Skip to content

Bauleitpläne

Bauleitpläne in der Offenlage

 

 

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB des Entwurfs des Bebauungsplanes Lüchfeld Nr. 1 „An der Apfelplantage“ der Gemeinde Temnitztal

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Temnitztal hat in ihrer Sitzung am 24.06.2021 den Entwurf zum Bebauungsplan Lüchfeld Nr. 1 „An der Apfelplantage“ beschlossen sowie den Entwurf der Begründung gebilligt. Das Plangebiet befindet sich auf der Südostseite von Lüchfeld, am Ortsausgang Richtung Manker, an der Kreisstraße 6805. Das Plangebiet ist ca. 0,65 ha groß und umfasst das Flurstück 307 (teilweise) in der Flur 1 der Gemarkung Lüchfeld. Planungsziel ist es, auf dem Flurstück 307 der Flur 1 der Gemarkung Lüchfeld ein reines Wohngebiet (WR) festzusetzen, um im Sinne einer Nachverdichtung den im Zusammenhang bebauten Ortsteil Lüchfelds im Südosten im Rahmen einer wohnbaulichen Entwicklung abzurunden. Die Erschließung erfolgt über eine von der Hauptstraße abgehende Planstraße. Mit dem Bebauungsplan könnten bis zu sechs Wohnbaugrundstücke in einreihiger Bebauung für Einfamilienhäuser als Einzel- oder Doppelhäuser an einer öffentlichen Verkehrsfläche südlich der Lüchfelder Hauptstraße entstehen. Der Bebauungsplan wird auf der Grundlage des § 13 b BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung nach den Verfahrensregeln des § 13 a aufgestellt.

Der Entwurf (Stand Mai 2021) des Bebauungsplanes Lüchfeld Nr. 1 „An der Apfelplantage“ einschließlich der Begründung liegen in der Zeit vom Montag, dem 12.07.2021 bis Freitag, dem 13.08.2021 im Amt Temnitz, Zimmer 107, Bergstraße 2 in 16818 Walsleben zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.


Aufgrund der anhaltenden Corona-Lage und den damit verbundenen Einschränkungen gelten für den Publikumsverkehr der Amtsverwaltung des Amtes Temnitz gesonderte Bedingungen. Einsichtnahmen sind daher nur unter vorheriger Terminvereinbarung möglich!


Termine können unter folgenden Kontaktdaten vereinbart werden:

Frau Kolmetz 033920 675-31

nadine.kolmetz@amt-temnitz.de oder info@amt-temnitz.de

Der Einlass in die Amtsverwaltung erfolgt nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Der Auslegungszeitraum von einem Monat soll unter den gegebenen Bedingungen eingehalten werden.


Folgende Unterlagen können Sie als PDF-Datei einsehen bzw. herunterladen:


Ihre Ansprechpartnerin in der Amtsverwaltung ist Frau Kolmetz mit folgenden Kontaktdaten:

Amt Temnitz

Bergstraße 2

16818 Walsleben

Tel.: 033920 675-31

E-Mail an: nadine.kolmetz@amt-temnitz.de

 

Wiederholung der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB des Entwurfs der 3. Änderung des Flächennutzungsplanes
der Gemeinde Märkisch Linden

Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat nach Prüfung der eingereichten Genehmigungsunterlagen einen erheblichen Mangel im Verfahren festgestellt, der die Neuformulierung der öffentlichen Bekanntmachung sowie die Wiederholung der öffentlichen Auslage gemäß § 3 Abs. 2 BauGB erforderlich macht. Für die Wiederholung des Verfahrensschrittes zur Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 2 BauGB war keine erneute Beschlussfassung der Gemeindevertretung erforderlich. Dieses erfolgt durch Verwaltungshandeln, indem im vorliegenden Amtsblatt die Wiederholung der öffentlichen Planentwurfsauslegung bekanntgemacht wird. Mit der Wiederholung dieses Verfahrensschrittes wird der Formfehler behoben. Eine Wiederholung der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB erfolgt nicht.

Die Änderungsfläche befindet sich östlich/südöstlich der Ortslage von Gottberg, beidseitig der Bahnstrecke Neuruppin-Neustadt (Dosse). Die ca. 25,9 ha große Änderungsfläche beginnt im Süden an der Kreisstraße 6806 und reicht im Norden bis an die Gemeindeverbindungsstraße Gottberg – Dabergotz. Planungsziel ist im Rahmen der 3. Flächennutzungsplanänderung, in einem Abstand von 110 m von der Bahnstrecke anstelle der bisher dargestellten Fläche für Landwirtschaft auf jeder Seite der Bahnstrecke gemäß § 11 BauNVO ein sonstiges Sondergebiet mit der Zweckbestimmung „Solar“ darzustellen, um durch das parallel geführte Planverfahren Bebauungsplan Gottberg Nr. 1 „Freiflächen-Photovoltaikanlage“ eine Photovoltaikfreiflächenanlage realisieren zu können. Diese 110 m - Abstandsfläche wird gemäß des Erneuerbaren Energie Gesetzes (EEG) als verlärmter Bereich definiert und für PV-Anlagen in diesem Bereich vom Gesetzgeber gefördert.

Der Entwurf (Stand März 2020) der 3. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Märkisch Linden einschließlich der Begründung mit Umweltbericht kann von Jedermann in der Zeit vom Donnerstag, dem 08.07.2021 bis Montag, dem 09.08.2021 im Amt Temnitz, Zimmer 107, Bergstraße 2 in 16818 Walsleben nach telefonischer Terminvereinbarung eingesehen werden.

Termine können unter folgenden Kontaktdaten vereinbart werden:
Frau Kolmetz 033920 675-31
nadine.kolmetz@amt-temnitz.de oder info@amt-temnitz.de

Folgende Unterlagen können Sie als PDF-Datei einsehen bzw. herunterladen:

  • Bekanntmachungstext der öffentlichen Auslegung (Erscheinungstermin Amtsblatt 30.06.2021)


Ihre Ansprechpartnerin in der Amtsverwaltung ist Frau Kolmetz mit folgenden Kontaktdaten:
Amt Temnitz
Bergstraße 2
16818 Walsleben
Tel.: 033920 675-31
E-Mail an: nadine.kolmetz@amt-temnitz.de


Rechtswirksame Bauleitpläne

An dieser Stelle können Sie rechtswirksame Bauleitplanungen der amtsangehörigen Gemeinden des Amtes Temnitz einsehen. Die dort angezeigten Pläne dienen lediglich als Informationsgrundlage.

Link zu den rechtskräftigen Bauleitplänen

Amt Temnitz

Sprechzeiten

Derzeit ist der Zutritt zu den gewohnten Sprechzeiten nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Kontakt

Bergstraße 2

16818 Walsleben

Tel.: 033920 675-0

Fax: 033920 675-16

E-Mail:
info@amt-temnitz.de

Fontane 200

Freiraum Ruppiner Land

Landheld

Warum? Darum! Landheld sein!